rsl

Schüler der Stufe 10 „schnuppern“ für einen Tag in der Oberstufe

 

Besuch des Cusanus-Gymnasiums in Erkelenz:

 

Um 7.30 Uhr wurden wir von ehemaligen Realschülern, die im letzten Schuljahr nach der Klasse 10 auf „das Cusanus“ wechselten, abgeholt. Mit ihnen gingen wir dann in die verschiedenen Kurse der 11. Klasse. Einige hatten in den ersten beiden Stunden Erdkunde. Mit etwa 25 Schülern saßen wir in einem kleinen Kursraum und haben anstelle von Hoch- und Tiefdruckgebieten das aktuelle Thema „ Ausbruch des Vulkans Merapi in Indonesien“ durchgenommen. In Gruppen von etwa 3-4 Schülern haben wir Informationsblätter zu diesem Thema bearbeitet. Die Aufgaben waren etwas anspruchsvoller, trotzdem konnten wir sie gut lösen. Andere hatten das Fach Pädagogik. Im Unterricht wurde über die primäre- und sekundäre Soziologie gesprochen. Auch wenn man vorher von diesem Thema noch nie etwas gehört hatte, konnte man dem Unterricht folgen. Hausaufgaben gab es nur wenige, die Lehrer waren sehr freundlich und sind auch auf uns Realschüler eingegangen.

 

In der 3. Stunde hatten wir eine Freistunde. Man zeigte uns das Gebäude des Gymnasiums. Uns fiel deutlich auf, dass die Schule im Vergleich zu unserer Schule mehr Fachräume hat, zum Beispiel drei Kunsträume. Anders als bei uns hat man erst nach der 3. Stunde 25 Minuten Pause.

 

In der 4. und 5. Stunde ging dann jeder von uns in einen anderen Kurs. In Physik waren uns die Rechenwege bekannt und wir hatten keine Probleme, die Aufgaben zu lösen. In Kunst durften wir die Arbeiten ( Komposition von Farbe) der anderen Schüler bewerten. In Musik haben wir etwas über Intervalle gelernt. Danach durften wir mit Hilfe des Keyboards selbst Intervalle bestimmen. Nach der 5. Stunde haben unseren Schnuppertag beendet, denn die Gymnasiasten hatten zwei Freistunden und danach erst wieder eine Doppelstunde.

 

Lisa Grewe, Cara Schreiber & Julian Schmitz (10a)

 

 

Besuch der Willy-Brandt-Gesamtschule in Übach-Palenberg:

 

Die Oberstufenleiterin Frau Zaharek begleitete uns vom Sekretariat aus in den Unterricht, wo sie Religion unterrichtete. Nach einer Doppelstunde Religion ging es mit einer Stunde Niederländisch weiter und endete mit jeweils einer Doppelstunde Sport und Deutsch.

Wir konnten durchaus einige Unterschiede zur Realschule feststellen:

 

Franziska Oidtmann & Nadine Gremmer (10a)